Aufnahme an die Astrid-Lindgren-Schule



So kann ihr Kind in die Astrid-Lindgren-Schule aufgenommen werden:


Die zuständige Grundschule muss im Beratungsprozess schulpflichtiger Kinder bei der Schulanmeldung erster Ansprechpartner sein, denn zunächst gilt es, die Förderangebote und Rahmenbedingungen der örtlichen Schule zu prüfen. Sie leitet ggf. eine Erstberatung durch das zuständige Beratungs- und Förderzentrum ein. Im zweiten Schritt dann kann die Astrid-Lindgren-Schule empfohlen und ein Antrag auf Aufnahme in die ALS gestellt werden. Dabei bleibt das Recht der Eltern, die Schule für ihr Kind zu wählen, bestehen.


Beratungsgespräche:


Termine für Beratungsgespräche zur Schulanmeldung an der Astrid-Lindgren-Schule sollten bis spätestens 15. Dezember mit unserem Sekretariat abgesprochen werden.

Diese Beratungsgespräche vereinbaren die Eltern bitte erst nach der Schulanmeldung an der zuständigen Grundschule und in Absprache mit dieser!



Unterricht in den Vorklassen:


Die Aufnahme in die Vorklasse erfolgt als präventive Maßnahme. Nach dem Vorklassenjahr wird über den Förderbedarf und die weitere Beschulung entschieden.