Astrid-Lindgren-Schule

Unsere zusätzlichen Förderangebote

Arbeitsgruppen (AG) und klassenübergreifende Förderung (KüF)

An drei Tagen in  der Woche finden nachmittags verschiedene AGs (angeboten von externen Kräften) und klassenübergreifende Fördergruppen = KüFs (angeboten von Lehrkräften)  statt z.B.:

  • Lese-Rechtschreibförderung
  • Förderung der phonologischen Bewusstheit und der Artikulation
  • Förderung der Feinmotorik
  • Theater-Küf
  • Schach
  • Therapeutisches Reiten
  • Musikschule
  • und vieles mehr

 

Förderstunden: Einzel- und Gruppenförderung

Förderstunden werden parallel zum Unterricht angeboten. Kinder können einzeln oder in Kleingruppen gefördert werden. Die Schwerpunkte der Förderung richten sich nach aktuellen Unterrichtsthemen und/oder nach den individuellen Förderplänen.

Außerdem gibt es freitags in der 5. und 6. Stunde jahrgangsübergreifend ein Förderband mit verschiedenen Schwerpunkten.
In den 1. und 2. Jahrgängen sind zudem zwei Klassenförderstunden zusätzlich zum verpflichtenden Unterricht im Stundenplan verankert.

Schulhund Tomte, immer aufmerksam und mit Ruhe und Geduld im Einsatz im Unterricht.
Schulhund Tomte, immer aufmerksam und mit Ruhe und Geduld im Einsatz im Unterricht.
Schulhund Tomte, immer aufmerksam und mit Ruhe und Geduld im Einsatz im Unterricht.
Schulhund Tomte, immer aufmerksam und mit Ruhe und Geduld im Einsatz im Unterricht.

Tiergestützte Therapie

Laut Forschung ist der wohl meist berichtete Effekt von Tieren im Klassenzimmer der Rückgang von Aggressionen. Ein Kind das für ein Tier sorgt, erfährt überwiegend positive Rückmeldung für sein Engagement. Der Umgang mit Tieren kann die Entwicklung eines Kindes positiv beeinflussen und besonders zur Förderung der Sozial- und Selbstkompetenz beitragen.
An der ALS gibt es einen ausgebildeten Schulhund (Tomte), der neben der Arbeit in der Klasse seiner Besitzerin auch in der Einzel- und Kleingruppenförderung eingesetzt wird.
Zudem gibt es die Möglichkeit im Rahmen der KüF am therapeutischen Reiten teilzunehmen.