Astrid-Lindgren-Schule

Als Schule hat man viele Aufgaben

Wir fördern gezielt Sprachentwicklung

Die Astrid Lindgren-Schule besteht seit 1992. Sie versteht sich als ein Förderort für Schüler und Schülerinnen mit schwerwiegenden Sprachstörungen in der Modellregion Inklusion im Kreis Groß-Gerau.

Sie ist eine lernzielgleiche Förderschule von der Vorklasse bis zur 4. Klasse. Die Schule orientiert sich an den gleichen Bildungsstandards, Lernzielen und Stundentafeln wie die Grundschule. Neben der inklusiven Beschulung sind wir ein Förderangebot, das Eltern in Absprache mit der zuständigen Grundschule für ihre Kinder wählen können.

Der Unterricht wird unter sprachheilpädagogischen Gesichtspunkten gestaltet, damit die Kinder in ihrer Sprache gefördert werden und sie die Lerninhalte trotz ihrer Sprachstörung angemessen verarbeiten können.
Die Vernetzung aller am Entwicklungsprozess der Kinder beteiligten Institutionen und Personen, besonders eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern, ist ein Kernelement unserer Arbeit.